Erde

Bis zum Ende des Mittelalters herrschte das (von der katholischen Kirche forcierte) geozentrische Weltbild des Astronomen & Astrologen Claudius Ptolomaeus, dass sich die Sonne um die Erde drehe.
Nikolaus Kopernikus hingegen postulierte im 16. Jhdt die heliozentrische Sichtweise, daß die Sonne das Zentrum unseres Planetensystems ist, später auch bewiesen durch Kepler.
 
Für die meisten Astrologen jedoch gilt noch immerdas alte ptolomaeische Weltbild,  denn sie analysieren die Sternekonstellationen aus dem Blickwinkel der Erde.
Zur Erstellung eines Geburtsbildes / Radix werden deshalb auch geozentrischen Ephedermien verwendet.
 
Bezüglich einer Neu Zuordnung der Tierkreiszeichen schließe ich mich inhaltlich voll Hans Hinrich Taeger & Max A. Baltin an, nämlich den Planeten Erde als Herrscherin für das Sternzeichen Stier statt der Liebesregentin Venus nicht jedoch für Jungfrau! einzusetzen, noch aber verwende ich Venus für beide.